Stimmen aus dem Handwerk

An dieser Stelle möchten wir Unternehmer und Unternehmerinnen aus dem Handwerk zu Wort kommen lassen, die bereits mit einem/einer Beauftragten für Innovation und Technologie (BIT) zusammengearbeitet haben.

Möchten Sie uns auch etwas sagen?
Dann melden Sie sich!

» Durch den Beauftragten für Innovation und Technologie (BIT) habe ich jetzt einen Internetauftritt, der funktioniert, eine zielgruppengerechte, hochwertige und emotionale Ansprache meiner zukünftigen Kunden. Immer mehr Kunden finden den Weg über die Website zu uns. Danke Uwe! « 

Rüdiger Altfeld (altfeld tischlerei, Beraten durch: HwK Hannover)

» Das Handwerk ist eine über die Jahrhunderte und Jahrtausende geprägte Branche mit vielen Traditionen. Neuen Technologien gegenüber stehen konservative Köpfe. [] Für uns ist es von unschätzbarem Wert eine Anlaufstelle zu haben, wo wir zu all diesen Themen fachkundig und neutral beraten werden und wo wir bei der Umsetzung unserer Digitalisierungs- projekte individuell begleitet werden. « 

Ann-Cathrin Hagen (U.u.C. Hagen Straßen- und Tiefbau GmbH, Beraten durch: HwK Oldenburg)

» Digitalisierung geht nur im Austausch miteinander. Auch ich teile mein Wissen gerne - nur so wird es mehr! In dieser schnellen Welt betreten wir täglich Neuland. Da brauchen wir Betriebe, die wie Leuchttürme, Orientierung und Vorreiter sind. [] Das BIT-Netzwerk der Handwerksorganisationen spielt als Informationsdrehscheibe und bei der Vernetzung unserer Betriebe eine zentrale Rolle. [] « 

Stefan Bohlken (Fliesenfachbetrieb Bohlken, Beraten durch: HwK Oldenburg)

» Durch Optimierung und Digitalisierung unserer Prozesse sind wir zu einem schnellen und reibungslosen Durchlauf aller Aufträge in unserer Firma gekommen. Unsere Kunden wissen das zu schätzen. Bei einer größeren Investion in den Bau von CNC-gesteuerten Pressen und der Einbindung in unser ERP-System hat uns der BIT der Handwerkskammer geholfen. Eine tolle und lohnenswerte Zusammenarbeit. « 

Rolf Eiting (C.E. Schneckenflügel GmbH, Beraten durch: HwK Oldenburg)

» Bei dem komplexen Thema Nachhaltige Unternehmensführung hat uns die Beratung der Beauftragten für Innovation und Technologie sehr gut weitergeholfen. Mit unserem individuellen Firmenprofil wissen wir jetzt genau, wo wir stehen und was wir noch tun können, um unsere Zukunftsfähigkeit zu sichern. Und wir wissen, dass uns die Handwerkskammer auch bei der Umsetzung neuer Maßnahmen zur Seite steht. « 

Petra Schabinger (Zitzelsberger DIE BADGESTALTER, Beraten durch: HwK Schwaben)

» Das Netzwerk der Beauftragten für Innovation und Technologie bietet durch seine Strukturen und Netzwerkgedanken für alle Handwerker einen riesigen Mehrwert! Die Komplexität der Themenbereiche mit denen wir uns beschäftigen müssen, ist ohne so ein Netzwerk auf vielen Ebenen nicht handhabbar. «

Andreas Dalinghaus (Installateur & Heizungsbaumeister, Beraten durch: HwK Oldenburg)

» Durch die Investition in einen Schweiß-Cobot war es unser Ziel, den Prozess zu automatisieren und eine Qualitätssteigerung zu erreichen. [] Dank der Initative des Beauftragten für Innovation und Technologie (BIT) wurde eine Kooperation mit einer wissenschaftlichen Einrichtung initiiert. [] Ohne die kompetente Dienst- leistung der Handwerksorganisation hätten wir den jetzigen Stand noch nicht erreicht. «

Sven Aufderhaar (Brüske Stahl- und Metallbau GmbH, Beraten durch: HwK Münster)

» In unserer globalisierten Welt, wo Daten massenhaft innerhalb von Sekunden und Minuten sogar Ozeane überqueren, gleichzeitig jedoch die Ressourcen immer knapper werden, müssen wir uns zwangsläufig auch mit den Fragen der Nachhaltigkeit unseres Tuns beschäftigen. Umso dankbarer sind wir für die Beratung der Beauftragten für Innovation und Technologie, die uns dabei helfen, die Welt für unsere Kinder nicht nur durch unsere Bauwerke, sondern auch durch die Wahrnehmung unserer globalen Verantwortung positiv zu gestalten. « 

Uwe Hagen (U.u.C. Hagen Straßen- und Tiefbau GmbH, Beraten durch: HwK Oldenburg)

» Die Unterstützung und Beratung bei der Antragstellung für die Förderung eines energieeffizienten Backofens hat uns zeitlich und inhaltlich enorm geholfen. Ich kann nur jedem empfehlen, eine solche kostenfreie Hilfe der Experten in Anspruch zu nehmen. Ich bin nicht nur mit dem Ergebnis sehr zufrieden, sondern würde diesen Weg sogar noch einmal gehen «

Werner Gniosdorz (Bäckerei Braune, Beraten durch: HWK Potsdam)

» Durch Corona wurde das Thema Digitalisierung unwahrscheinlich beschleunigt. Da wir im SHK-Handwerk weiterarbeiten durften, haben wir weniger Zeit in das Thema investieren können. Hier ist für uns unwahrscheinlich wichtig eine Anlaufstelle zu haben, wo wir sofort nutzbare Praxis-Informationen erhalten, die von einem wirtschaftlich unabhängigen Experten der Handwerkskammer bewertet werden. «

Joachim Scheel (Scheel Haustechnik Itzehoe, Beraten durch: HWK Lübeck)

» Seit Jahren ist es unser Wunsch, den Energiebedarf im Betrieb mit erneuerbaren Energien abzudecken. Der zunehmende Einsatz computergesteuerter Maschinen in der Produktion unserer Musik- instrumente ließ den Energiebedarf stetig wachsen. [...] Doch wie beginnen? Der Alltag ließ uns wenig Zeit, dieses Ziel konsequent zu verfolgen. [...] Die Energieberatung durch die Handwerkskammer hat uns sehr geholfen, dieses wichtige Thema endlich anzugehen. Vielen Dank für dieses wertvolle Angebot! « 

Johanna Veeh-Krauß (Zupfinstrumentenmacher Hermann Veeh GmbH & Co.KG, Beraten durch: HWK Mittelfranken)

» Die Beratung ermöglicht es jedem Unternehmen in Sachen Digitalisierung auf ein neues Level zu kommen und geht dabei individuell auf die Situation ein. Als Vertreter der jüngeren Generation weiß ich nur zu gut, wie wichtig der erste Eindruck im Internet ist. [...] Insgesamt glaube ich, dass die Digitalisierung essenziell für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit kleinerer und mittlerer Unternehmen im Handwerk ist und dabei hilft eine Beratung wie diese natürlich enorm. «

Marne Stührenberg (Blockhausbau, Holzrahmenbau Stührenberg GmbH, Beraten durch: HWK Aurich)

» Bei der schnell voranschreitenden Digitalisierung und deren Möglichkeiten, kann man schon den Überblick verlieren. Dank der Beauftragten für Innovation und Technologie, weiß ich, was für mich sinnvoll ist und wie ich es umsetzen kann. «

Uwe Greier (Autohaus Greier Neumünster, Beraten durch: HWK Lübeck)

» Durch Corona wurde das Thema Digitalisierung unwahrscheinlich beschleunigt. Da wir im SHK-Handwerk weiterarbeiten durften, haben wir weniger Zeit in das Thema investieren können. Hier ist für uns unwahrscheinlich wichtig eine Anlaufstelle zu haben, wo wir sofort nutzbare Praxis-Informationen erhalten, die von einem wirtschaftlich unabhängigen Experten der Handwerkskammer bewertet werden. «

Joachim Scheel (Scheel Haustechnik Itzehoe, Beraten durch: HWK Lübeck)