IT-Sicherheit im Handwerk (ISiK)

Laufzeit:

01.10.2012 - 31.12.2014

Beschreibung:

Der kompetente Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien ist heute ein entscheidender Faktor für den Erfolg jedes Unternehmens. Durch den Wandel von analoger zu digitaler Technik und den damit einhergehenden Anstieg des Volumens digitaler Informationen nimmt auch die Sicherstellung der Verfügbarkeit, der Vertraulichkeit und der Integrität dieser Informationen einen immer höheren Stellenwert ein. Vielfältige und wachsende Gefährdungspotenziale sowie die steigende Abhängigkeit vom einwandfreien Funktionieren der eingesetzten Technologien machen es zwingend erforderlich, potenzielle Risiken zu erkennen und diesen begegnen zu können. Um Handwerksbetriebe hierbei zu unterstützen, hat das HPI gemeinsam mit dem Institut für Technik der Betriebsführung (itb), dem Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit und Qualifizierte Digitale Signatur(Komzet) der Handwerkskammer Rheinhessen und dem Institut für Internet-Sicherheit der Westfälischen Hochschule [if(is)] von Oktober 2012 bis Dezember 2014 das Projekt „IT-Sicherheit im Handwerk“ durchgeführt. Das Projekt zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die Notwendigkeit des sensiblen Umgangs mit Informations- und Kommunikationstechnologien im Handwerk zu schaffen und zielgruppengerechte Möglichkeiten zur Herstellung von IT-Sicherheit aufzuzeigen. Den Kern der Projektaktivitäten bildete die intensive Qualifizierung zahlreicher Berater der Handwerksorganisationen zu sogenannten IT-Sicherheitsbotschaftern. Als Multiplikatoren erhöhen diese sowohl die Sensibilisierung als auch den Grundschutz der Unternehmen undstehen diesen bei der Umsetzung von IT-Sicherheitsmaßnahmen beratend zur Seite. Zur Unterstützung der Sensibilisierungs-und Beratungsarbeit wurde in der Projektlaufzeit eine Vielzahlvon Materialien, Checklisten und Konzepten erarbeitet, die von den geprüften IT-Sicherheitsbotschaftern im Rahmen verschiedener Veranstaltungsformate und Erstberatungen genutzt werden können. Das vom BMWi geförderte Projekt hat in der gut zweijährigen Projektlaufzeit das Fundament gelegt für die Schaffung eines möglichst hohen Bewusstseinsgrades für IT-Sicherheitsrisiken in den Unternehmen des Handwerks.

Internetseite:

http://www.it-sicherheit-handwerk.de

Projektförderung:

Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)