Qualifizierungsoffensive Handwerk "Brennstoffzelle und Batterietechnologie Niedersachsen"

Laufzeit:

2010 - 2012

Beschreibung:

Im Zusammenhang mit der Brennstoffzellentechnologie und der Batterietechnologie sind von der technologischen Entwicklung im Bereich der dezentralen Hausenergieversorgung insbesondere die Berufe

  •  „SHK-Anlagenmechaniker/in“
  •  „Elektrotechniker/in“
  •  „Schornsteinfeger/in“

und im Bereich der Elektromobilität das

  • Kfz-Handwerk

betroffen. 

Durch gezielte Informationsveranstaltungen und Weiterbildungsmaßnahmen für

  • überbetriebliche Ausbilder in den handwerklichen Bildungszentren
  • Berufsschullehrer

in den betroffenen Berufen wird die Basis für den Wissenstransfer in die Aus-, Fort- und Weiterbildung und somit letztendlich für den Technologietransfer in die Betriebe gelegt.

 

Die Ziele des Projektes sind:

  • Entwicklung eines Informationskonzeptes für die relevanten Gewerke des Handwerks
  • Entwicklung von Lern- und Ausbildungssituationen für die Bereiche Elektrotechniker- und Schornsteinfeger-Handwerk
  • Ausbau der Lern- und Ausbildungssituationen für das Kfz- und SHK-Handwerk
  • Entwicklung und Empfehlung von Lern- und Lehrmitteln auf der Basis der erarbeiteten Lern- und Ausbildungssituationen
  • Aufbau eines leistungsfähigen Netzwerks im Bereich der beruflichen Bildung
  • Qualifizierung von Multiplikatoren in den Bildungsstätten des Handwerks

 

Projektpartner:

  • Heinz-Piest-Instituts für Handwerkstechnik
  • Forschungsgruppe Praxisnahe Berufsbildung (FPB), Universität Bremen
  • EWE Energie AG, Oldenburg
  • Wolfsburg AG, Wolfsburg

Internetseite:

http://qbzni.innovatives-handwerk.de

Projektförderung:

Das Niedersächsische Kultusministerium förderte das Projekt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds.