Partner

Das HPI ist Partner in einem leistungsstarken Netzwerk aus Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Durch den Status des „An-Institutes“ bestehen traditionell enge Kontakte zur Leibniz Universität Hannover. Dies wird auch durch die Arbeit des Kuratoriums des HPI belegt. Seit 2010 ist das HPI wieder in den Lehrbetrieb der Leibniz Universität eingebunden. So übernimmt das Heinz-Piest-Institut im Auftrag des Institutes für Berufswissenschaften im Bauwesen (IBW) der Leibniz Universität Hannover Lehraufgaben in den Fächern Fertigungstechnik I im Bachelorstudiengang und Fertigungstechnik II im Masterstudiengang für die Fachrichtung Bautechnik. Und darüber hinaus die wissenschaftliche Anleitung von Bachelor- und Masterarbeiten in den Fachbereichen Bautechnik, Holztechnik sowie Farbtechnik und Raumgestaltung.

Das IBW ist ein Institut der Fakultät für Architektur und Landschaft. Es ist zuständig für die fachwissenschaftliche und fachdidaktische Ausbildung in den Studiengängen Bachelor Technical Education sowie Master Lehramt an berufsbildenden Schulen (LbS) für die Fachrichtungen Bautechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung sowie Holztechnik.

Außerdem unterstützte das HPI bis zum Wintersemester 2012/2013 die Vorlesung „Betriebsführung“ im Hauptstudium, indem es das Themenfeld der kleinen und mittleren Unternehmen vertiefte. Das HPI ist außerdem Kooperationspartner für den Masterstudiengang Wissenschaft und Gesellschaft.

Weitere Partner des HPI im akademischen Kontext sind u. a.:

  • Hochschule Hannover (ehemals Fachhochschule Hannover)
  • Forschungszentrum (FZ) Jülich
  • Franz-Patat-Zentrum für interdisziplinäre Polymerforschung e. V., Braunschweig
  • Fraunhofer-Gesellschaft u. a. mit folgenden Instituten:
  • Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart
  • Fraunhofer-Institut für chemische Technologie (ICT), Wolfsburg
  • Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe
  • Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK), Berlin
  • Fraunhofer Technology Academy, Berlin
  • Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL), Bremen
  • Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei (vTI)
  • Leibniz Universität Hannover, Institut für Berufswissenschaften im Bauwesen (IBW)
  • Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
  • RWTH Aachen u. a.:
  • Forschungsinstitut für Rationalisierung e. V. (FIR)
  • Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV)
  • Lehrstuhl für Internationales Management (LIM)
  • TU Chemnitz, Institut für Weiterbildung (TUCed)
  • TU Clausthal, Institut für Maschinenwesen (IMW)
  • TU Dresden u. a.:
  • Institut für Bauinformatik (CIB)
  • Professur Psychologie des Lehrens und Lernens (PLL)
  • Universität Bremen, Forschungsgruppe Praxisnahe Berufsbildung (FPB)
  • Universität Stuttgart, Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT)
  • Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), Ulm

Über das akademische Netzwerk hinaus unterhält das HPI sehr gute Verbindungen zu Partnern aus Politik, Verwaltung und unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen. Im Rahmen von Projekten arbeitete das Institut u. a. mit folgenden Einrichtungen zusammen:

  • AEC3 Deutschland GmbH, München
  • bfe Oldenburg, Oldenburg
  • BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V., Berlin
  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
  • Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
  • Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung (BMVBS)
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Dachdeckermeister Claus Dittrich GmbH & Co KG, Dresden
  • Deutscher Handwerkskammertag (DHKT), Berlin
  • (EAZ Aalen)/etz Stuttgart
  • Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH (EZN), Hannover
  • EWE AG, Oldenburg
  • GOM – Gesellschaft für Organisationsentwicklung und Mediengestaltung mbH, Aachen
  • Alle 53 Handwerkskammern
  • Prognos AG, Bremen
  • Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
  • Niedersächsisches Kultusministerium
  • Verband für Wärmelieferung (VfW),Hannover
  • Volkswagen Coaching GmbH
  • Weiterbildungszentrum Ulm (WBZU)
  • Wolfsburg AG
  • Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH), Düsseldorf
  • Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), Berlin
  • Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZWS), Ulm und Stuttgart