Veröffentlichungen

 

HPI veröffentlicht Technologie-Steckbrief zum Thema Faserverbundwerkstoffe

22.11.2018

Die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung von Wirtschaft und Gesellschaft führt in vielen Bereichen zu veränderten Anforderungen an die Qualifizierung im Handwerk. Um zu prüfen, ob die bestehenden Qualifizierungen im Handwerk, die aus dem Umgang mit Innovationen entstehenden Anforderungen abdecken, führt das HPI eine kontinuierliche Technologiebeobachtung durch, um für die handwerkliche Leistungserbringung relevante (technologische) Innovationen frühzeitig zu erkennen.

Mehr Informationen

 

Heinz-Piest-Institut analysiert das Weiterbildungsverhalten der überbetrieblichen Ausbilder/-innen des Handwerks

15.10.2018

Die überbetrieblichen Ausbilder/-innen in den handwerklichen Bildungs- und Technologiezentren leisten einen entscheidenden Beitrag für das Innovations- und Technologie-Transfer-System des Handwerks. Dabei kommt dem Bereich der Anpassungsqualifizierung – insbesondere im Zusammenhang mit aktuellen wirtschaftspolitischen Offensiven wie Digitalisierung, Elektromobilität, Energiewende etc. – eine Schlüsselrolle zu.

Mehr Informationen

 

HPI präsentiert "Regionale Analyse zur Zukunft der überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS) des Handwerks in Nordrhein-Westfalen"

12.10.2018

Die Handwerkskammern in Nordrhein-Westfalen haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit den Handwerksorganisationen des Landes die vom Handwerk getragene Berufsbildungsinfrastruktur zur Durchführung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen an überbetrieblichen Bildungsstätten (ÜBS) in ihren Kammerbezirken zukunftsfähig auszurichten.

Mehr Informationen

 

Steckbrief Faserverbundwerkstoffe

27.09.2018

Um die Chancen des digitalen Wandels nutzen zu können und sich den Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung zu stellen, ist eine Betrachtung der sich ändernden Geschäftsfelder und Rahmenbedingungen sowie angepassten Arbeits- und Geschäftsprozesse erforderlich.

Mehr Informationen

 

Neue Auswertung zur Inanspruchnahme der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung im Jahr 2017 veröffentlicht

12.09.2018

Die aktuellen Ergebnisse zur Analyse der Inanspruchnahme der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) im Handwerk in der Fachstufe für das Jahr 2017 liegen vor. Ein Indikator bei der Auswertung der Inanspruchnahme der ÜLU-Lehrgänge ist die Unterweisungsintensität. Seit drei Jahren liegt diese auf gleichem Niveau: Bundesweit verbringen die Auszubildenden in der Fachstufe (2.-4. Lehrjahr) im Durchschnitt 4,7 Wochen in überbetrieblichen Lehrgängen. In den letzten zehn Jahren war hier kontinuierlich ein positiver Trend zu beobachten.

Mehr Informationen